Grenzen

Homöopathie stösst an Grenzen

DSC_8244

bei unumgänglichen chirurgischen Eingriffen

nach einem Unfall, bei starker Arthrose, bei zu grossen  Nieren- oder Gallensteinen. Dennoch kann die Homöopathie auch in diesen Fällen erfolgreich zur Unterstützung eingesetzt werden. Sie kann das gute Gelingen einer Operation fördern und allgemein zur Schmerzlinderung beitragen.

wenn Gewebe unheilbar zerstört ist

wie bei Niereninsuffizienz, Krebs mit Metastasen oder nach einem Herzinfarkt. Die Homöopathie kann zerstörtes Gewebe nicht heilen, aber die Symptome lindern und allgemein die Lebensqualität des betroffenen Menschen verbessern. Dies gilt auch für Krankheiten im Endstadium.

 

© 2016 Klassische Homöopathie Cornelia Rebsamen, Kapellplatz Luzern und Zürcherstrasse 37e Altendorf.