Homöopathie in der Corona-Pandemie

Informationen zu Homöopathie Behandlungen
während der Corona – Pandemie

Liebe Patientinnen, liebe Patienten
Die Erfahrung der vergangenen Monate hat gezeigt, dass viele Konsultationen online oder telefonisch durchgeführt werden können. Dazu verwende ich Skype, Zoom und weitere Onlinemedien.
Erlaubt es die allgemeine Situation und Ihre persönliche Einschätzung, so betreue ich Sie gerne vor Ort in meiner Praxis. Dabei halten wir uns selbstverständlich an die Weisungen des BAG.

Bei Fragen zu homöopathischen Behandlungsmöglichkeiten rufen Sie mich bitte an. Ich bin täglich erreichbar und auch an Feiertagen oder am Wochenende ist der homöopathische Notfalldienst für Sie da.

Cornelia Rebsamen
Klassische Homöopathie Luzern

Arzneien Homöopathie

Besonders wirksame Tipps – nicht nur während der Corona – Pandemie!

Um Ihr Immunsystem zu stärken, empfehle ich Ihnen folgende vorbeugende Massnahmen:

 

  • Lüften Sie täglich mehrmals Ihre Räumlichkeiten
  • Tun Sie sich Gutes, indem Sie ein entspannendes Buch lesen, Mediationsübungen praktizieren oder einen Powernap geniessen.
  • Gönnen Sie sich täglich frische Luft und bewegen Sie sich draussen in der Natur. Denn Vitamin D3 wird mittels Sonnenkontakt über die Haut produziert und ist wichtig für das Immunsystem.
  • Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser täglich.
  • Ernähren Sie sich gesund mit viel frischem Gemüse und Obst. Verpflegen Sie sich mit warmen Mahlzeiten und verzichten Sie dabei weitgehend auf Convenience-Food und Zucker.
  • Sorgen Sie für guten und ausreichenden Schlaf. Die Wahrscheinlichkeit zu erkranken oder einen Unfall zu erleiden steigt mit einem Mangel an Schlaf.
  • Achten Sie auf Ihre Psychohygiene. Bestimmen Sie täglich Zeiten, in denen Sie sich mit positiven Themen auseinandersetzen. Vermeiden Sie, zu viel und zu oft negative Nachrichten zu konsumieren. Denn diese können Ängste und Stress auslösen, was nachweislich das Immunsystem schwächt.

 

Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit.

Cornelia Rebsamen
Klassische Homöopathie in Luzern

Luzern, 6. Januar 2021